SICO Simbürger Investment Consulting AG

Verdacht auf organisierten, gewerbsmässigen Betrug

zwischen Franz Simbürger, Kreuzlingen, SICO Simbürger Investment Consulting AG, Weinfelden, Rechtsanwalt Peter Hofer (bei Kanzlei Riversidelaw Zürich). Geldwäsche durch Rechtsanwalt Peter Hofer (bei Kanzlei Riversidelaw Zürich)?

Uns sind mehrere Fälle bekannt, in denen Vorwürfe des banden- und gewerbsmässigen Betrugs gegen Franz Simbürger, seine SICO Simbürger Investment Consulting AG und Sirius Spain S.r.l. , Rechtsanwalt Peter Hofer, Kanzlei Riversidelaw (vormals Advokatur im Rabenhaus), Zürich / Palma de Mallorca erhoben werden. Dabei soll Peter Hofer die vereinnahmten Gelder gewaschen haben.

Die Masche ist immer ähnlich: Den Opfern werden Darlehen, Finanzierungen, Beteiligungen etc. zu extrem attraktiven Konditionen versprochen. Um Ihre Opfer zu ködern, wird anhand von professionell erstellten, gefälschten Dokumenten und Bankauszügen suggeriert, dass Franz Simbürger und weitere Komplizen z. B. für den Vatikan Gelder investieren und auch Mitglieder einer Geheimloge (Los Lobos, Spanien) seien. Ebenso werden gefälschte Kontoauszüge der HSBC oder Barclay's Bank London vorgelegt, wonach entweder die SICO Investment Consulting AG oder die Sirius S.r.l. über mehrere hundert Millionen EUR verfügen sollen. Laut der uns vorliegenden Bestätigung u. a. der Barclay's Bank sind diese Auszüge jedoch Fälschungen. Das Zusammenspiel zwischen den oben erwähnten Personen ist raffiniert und auf den ersten Blick nicht als Betrug zu erkennen.

Daraufhin ist "Eigenkapital" auf das Konto von Rechtsanwalt Peter Hofer, Zürich / Mallorca, bei der Raiffeisenbank Zürich einzuzahlen. Darlehen, Finanzierungen oder Beteiligungen erfolgen daraufhin aber nicht, das "Eigenkapital" fliesst ebenfalls nicht zurück. Stattdessen werden die Opfer mit äusserst kreativen, situationsbezogenen Ausreden (zur Zeit ist Covid beliebt) teilweise unter Einbezug einer Anwaltskanzlei in Barcelona vertröstet, hingehalten und verschaukelt, dies mit dem Ziel, die Angelegenheit versanden zu lassen.

Nur alleine wir schon haben in der Angelegenheit drei Fälle bearbeitet. Über unseren ersten Fall wurde auf einer von uns unabhängigen Webseite, www.simbuerger-hofer-story.de ausführlich berichtet.

Dort, wo durch Inkasso massivster Druck ausgeübt wurde, konnte teilweise zumindest das Eigenkapital bzw. Teile davon zurückgeholt werden.

Offensichtlich wird dies durch aktuell noch zwei weitere von uns bearbeitete Fälle: In einem Fall wurde den Opfern versprochen, gegen Zahlung von EUR 1.4 Millionen EUR 18 Millionen Darlehen auszuzahlen. Dieses wurde sogar schriftlich seitens von Rechtsanwalt Peter Hofer, Zürich, im Vorfeld der Zahlung über EUR 1.4 Millionen so bestätigt. Auch wurden Akquisitionsgespräche von Peter Hofer persönlich in dessen Kanzlei geführt, um zu suggerieren, dass durch die Einbindung eines Anwaltes in der Schweiz ja nichts passieren könne. Durch unsere Intervention wurde ein Vertrag unterzeichnet, wonach per 27-08-2019 zumindest die 1.4 Millionen hätten zurückbezahlt werden sollen. Dazu kam es nicht. Stattdessen flossen durch immer wieder ausgeübten Druck mit Hängen und Würgen in immer grösser werdenden Abständen Teilzahlungen über insgesamt ca. einen Drittel der Summe. Ein weiteres Opfer zahlte kurz vor der ersten Ratenzahlung an uns 1 Million EUR auf das Konto von Rechtsanwalt Hofer bei der Raiffeisenbank Zürich ein, weil ihm eine Versechsfachung des eingezahlten Kapitals versprochen worden war. Auch dieser Fall wird von uns mittlerweile aktuell bearbeitet.

Jetzt aber scheint den Herren das Geld auszugehen. Trotz Milliardenbeträgen, welche angeblich laut einem noch im November 2019 vorgelegten Kontoauszug auf dem Konto der SICO liegen sollen ... Angeblich wegen Compliance-Problemen bei den Banken (von denen bezeichnenderweise auch die gefälschten Kontoauszüge stammen), wären Zahlungen noch blockiert .. Der wahre Grund aber dürfte sein, dass es immer schwieriger wird, Neukunden (bzw. frisches Geld) zu akquirieren. Die Ausflüchte werden immer absurder, es wird um jeden Tag gerungen. Der grosse Knall ist vorprogrammiert.

Mittlerweile sind rechtliche Schritte eingeleitet worden über deren Fortgang wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

Aufgrund der Sachlage warnen wir ausdrücklich davor, an Franz Simbürger, SICO Simbürger Investment Consulting AG, Sirius Spain S.r.l. und Peter Hofer (Raiffeisenbank Zürich) Geld zu bezahlen um Geld zu bekommen. Für weitere Informationen zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Debt Enforcement Agency S.A., Edif. 6/2-2 - Calle B - Esq. 27 De Febreo, Ensanchez El Vergel, RD-Santo Domingo, Tel. +1.809.913.7359, Fax +1.809.528.7252, office@deasa-dom.com, (c) Debt Enforcement Agency S.A. 2007 - 2021